Blogs sind ja auch immer prima geeignet, um Dinge aufzunehmen, an die man sich später (vielleicht) wieder erinnern will. Man erschlägt damit direkt mehreres: Man hat mal wieder Blog-Content. Vielleicht interessiert’s ja auch sonst jemanden (man weiss ja nie ;-) ) Und man findet es zu gegebener Zeit wieder.

Filme sind so ein Ding bei mir. Ich schau’ immer mal wieder bei trailers.apple.com rein. Dann schau’ ich mir das eine oder andere an; nur um dann Monate später, wenn der Film dann auch hier ins Kino kommt, wieder vergessen zu haben, daß ich den eigentlich schauen wollte… :-? Deswegen nun: Note To Self!

I Spit On Your Grave…

… ist ein Remake des gleichnamigen Films von 1979. Er erzählt die Geschichte der Schriftstellerin Jennifer Hills, die sich in eine Hütte im Wald zurückzieht, um ihr nächstes Buch zu beginnen. Jennifers Anwesenheit ruft allerdings ein paar Honks aus der anliegenden Kleinstadt auf den Plan. Sie brechen in ihre Hütte ein um sie zu erschrecken. Natürlich eskaliert alles (is’ ja schliesslich Horror ;-) ). Jennifer gelingt die Flucht. Einige Zeit später, niemand rechnet mehr damit, daß sie noch leben könnte, rächt sie sich nachhaltig :roll:

… und das mir jetzt keiner kommt mit “Die Handlung ist ja sowas von vorhersehbar”! :-D