Was ist hier denn so passiert in den letzten Tagen…? Hmm, nicht sooo viel. Mal schauen:

Donnerstag: War ruhig im Büro. Hab’ mich mit der Website einer Tochter-Firma unseres Unternehmens rumgeschlagen. Ich frage mich ja manchmal, was gewisse Agenturen so als Kernkompetenz haben. Website-Erstellung kann es eigentlich nicht sein; obwohl es “draufsteht”…

Abends keine besonderen Vorkommnisse.

Freitag: War ebenfalls ruhig im Büro. Eine andere Website einer anderen Tochter unseres Unternehmens online gebracht. Diesmal keine Nörgelei ob der erstellenden Agentur. Geht doch ;-)

Darüber hinaus ein Cacheproblem für unsere Intranetsite gelöst. Ist schon erstaunlich, wie kurzsichtig manche Entwickler entwickeln ;-)

Abends trainieren gewesen. Hmm… war eher minderprickelnd. Irgendwie ist mir nach dem halben Workout mein Kreislauf beinahe wegesackt. Vielleicht hab’ ich über’n Tag hinweg zuwenig getrunken… Wasser mein’ ich jetzt. Oder zuviel Kaffee. Oder beides.

Samstag: Schwerpunkte: Musik gehört und gemacht. Bilder eines mittlerweilen recht weit zurückliegenden Shootings bearbeitet (bin ja mal gespannt, ob ich dieserart “Altlasten” mal irgendwann abgearbeitet bekomme…) Meinen Model Release Vertrag überarbeitet. Das war auch mal überfällig.

Abends überdurchschnittlich viel Fernsehen geschaut. Unter anderem: 12 Monkeys. Ich bin bei diesem Film immer wieder überrascht, wie groß Kino sein kann ;-)

“Ich lebe in einem Zustand seelischer Divergenz. Ich befinde mich auf dem fernen Planeten Ogo, als Mitglied einer intellektuellen Elite, und wir bereiten die Unterwerfung der barbarischen Horden auf Pluto vor. Aber obwohl ich nicht anders kann, als jede Welt in jeder Hinsicht als absolut wirklich zu betrachten, ist dem zum Trotz Ogo natürlich nichts als ein Konstrukt meines Geistes. Ich bin seelisch divergent, indem ich gewissen namenlosen Wirklichkeiten zu entfliehen versuche, die mein Leben hier plagen. Wenn ich aufhöre, dorthin zu fliehen, werde ich gesund sein. Sind sie vielleicht auch divergent, mein Freund ?”

Heute: Zu lange geschlafen. Mittlerweile ein paar Stunden wach, und immer noch “im Aufwachen” begriffen.

Frau Shaded fragt: “Seh’ ich eigentlich so alt aus, wie ich bin?”

Moi: “… ist das jetzt eine Fangfrage?”

Mal sehen, was der Tag noch so bringt. Ansich ist der Tag ja noch jung :D