… wenn ich im Büro meine PCs einschalte, habe ich erstmal kein Bild. Ich seh’ nichts. Und nein, es liegt nicht an mir :-?

Ich habe seit ein paar Tagen hier folgendes rumstehen: 1 PC, 1 Notebook, 1 Monitor, 1 Tastatur und 1 Maus. Das alles wird mit einer Avocent “SwitchView” KVM-Umschaltbox (DVI & USB) miteinander verbunden: Einmal Bild/Tastatur/Maus für PC und einmal Bild(Dualscreen)/Tastatur/Maus für Notebook.

Ich meine mich auch durchaus daran zu erinnern, daß es die ersten Tage richtig funktioniert hat. Will heissen: Man schaltet die PCs ein, und hat dann auch früher oder später ein Bild. Sollte ja auch eigentlich nicht so die immense Herausforderung sein…

Seit Anfang dieser Woche aber nicht mehr. Der einzige Workaround schien dann darin zu bestehen, im laufenden Betrieb (!) den Monitor von der Umschaltbox abzuklemmen, und mal kurz an einen PC zu hängen. Damit hat dann der PC mal den Monitor gefunden; mit falschen Daten, so daß die Auflösung nicht stimmt (danke Plug’n Pray Play). Also PC kurz wieder neu starten. PC hat nun richtiges Bild, und man kann die Verkabelung wieder über die Umschaltbox herstellen (natürlich wieder im laufenden Betrieb). Dann den 2. PC einschalten und alles ist gut… soweit es bei solch einem Prozedere gut sein kann :-?

Ich hab’ mir nun mal etwas Zeit genommen, und im Netz recherchiert: Ich bin nicht der einzige mit diesem Problem. Super. Aber eine konkrete Lösung hat keiner. Software-Update der Umschaltbox? Yep, kann man machen. Hab’ ich auch gemacht, hat aber nichts geändert. Liegt wohl auch daran, daß bereits die “aktuellste” Firmware aufgespielt war.

*grummel*

Jetzt hatte ich aber eine Eingebung: Wenn man alles so anschliesst, daß der Monitor und auch die Umschaltbox (diese dann mit angeschlossenem, eigenen Netzteil) zuerst Strom haben, bevor man die PCs mit Strom versorgt und dann einschaltet… dann, ja dann scheint’s alles richtig zu funktionieren. Hört sich komisch an, ich weiss. Aber wir trennen hier halt die Geräte komplett vom Strom, wenn sie nicht gebraucht werden. Und wenn man nun alles zusammen und auf einmal wieder mit Strom versorgt (die PCs sind dann ja eigentlich erstmal noch aus…), gibt’s das beschriebene Problem. Ganz toll.

Und irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, daß dieses $&{#/%(?]*)§!” Plug and Play dafür verantwortlich ist. Toll, Windows. Echt super.

Somit ist nun alles cool. Nur eines noch: Wenn ich die Tastatur und die Maus an die dafür vorgesehenen Anschlüsse an der Umschaltbox anstecke, dann kann ich auch via Hotkey umschalten (und kann die Box samt Kabelsalat damit auch “verstecken”). Sonderfunktionen gehen dann aber nicht (Sondertasten der Tastatur, Seitentasten der Maus). Auch spezielle Treiber finden dann “ihre” Tastatur oder Maus nicht.

Die Umschaltbox hat aber auch noch “Hub-USB-Anschlüsse”. Hier funktionieren dann die Treiber und die Sonderfunktionen, aber man kann nicht via Hotkey umschalten… auch werden dann Tastatur und Maus beim Umschalten via Plug and Play (*seufz*) jedes mal ab- und angemeldet. Umm… also das sollte doch auch anders gehen, oder? Hallo? Benutzer an Hersteller? :-?

Update (Mai 2010):

Ich hab’ ‘nen neuen/anderen Monitor bekommen; es lag am Monitor :eek: