… da unser Zug im Moment eine Verspätung von 50 Minuten hat, fahren wir gar nicht erst weiter. Ok, wir hätten unser Ziel in drei Haltestellen erreicht; aber als besonderen Service ermöglichen wir Ihnen einen Umstieg in den nachfolgenden Zug mitsamt einer zusätzlichen Wartezeit von circa 15-20 Minuten. Vielen Dank.

Zugegeben, dies war nicht der genaue Wortlaut der Durchsage, aber nur der “Serviceteil” ist dazuerfunden, resp. in den Mund gelegt.

Wir haben das Wochenende in Essen verbracht. Ich habe dort während des Jugend Medien Events Seminare zum Thema Fotografie gehalten. Wie auch immer, Sonntag Nachmittag wollten wir dann wieder nach Hause. Von Essen nach Aachen fährt man mit dem Zug ca. 2 Stunden. 17:09 stiegen wir dann ein, und freuten uns auf einen ruhigen Abend… doch dann kam die Durchsage, daß sich wohl Personen “im Gleis” befänden. Da deswegen eine Teilstrecke gesperrt sei, könnten wir nicht losfahren. Kurz: Wir warteten über 45 Minuten, bis die Personen “aus dem Gleis” entfernt worden waren. Die eigentlich Fahrt verlief dann ohne weitere Auffälligkeiten. Bis Köln zumindest. Wir waren gerade aus Köln heraus, als die eingangs erwähnte Durchsage kam.

Hallo? Was soll sowas? Ok, ich kann verstehen, daß man möglichst zeitaufwändig und umständlich irgendwelche Leute von den Gleisen scheuchen muss. Einfach trotzdem zu fahren geht ja nicht; denn wenn dann jemand, der sich trotz Warnung und Verbot, und wider den gesunden Menschenverstand auf dem Gleis befindet zu schaden kommt, ist die Heulerei wieder groß. Aber dann so dreist zu sein, und trotz bereits immenser Verspätung kurz vor der Endstation einfach nicht weiter zu fahren (ohne Angabe von Gründen), und den Fahrgästen einen Umstieg in den Nachfolgezug aufzudrängen, der seinerseits eine Verspätung von knapp 20 Minuten hatte (ohne Angabe von Gründen) … sorry, aber das geht mal gar nicht!

Vielleicht hätte es geholfen, den Fahrgästen die Gründe mitzuteilen. Aber das passiert bei der Bahn ohnehin eher selten. Und wenn es doch mal passiert, dann sind es Gründe, die schon bei ihrer blossen Erwähnung nach”Ausrede” klingen. Echt super. Ganz grosses Kino. Und da wundert man sich in den Chefetagen der Bahn, daß die Reisenden nicht immer lobende Worte für den “Service” der Bahn aufbringen.